Burg Trifels - Verlag M. Bollheimer

Direkt zum Seiteninhalt
Burg Trifels
Annweiler am Trifels (Landkreis Südliche Weinstraße)

Lage: Auf einer Bergkuppe oberhalb der Stadt Annweiler am Trifels

Info: Burg Trifels thront hoch über der Stadt Annweiler auf dem Sonnenberg in etwa 494 Meter Höhe. Das als Fundament für die Burg dienende Felsmassiv ist rundherum steil abfallend, so dass der Trifels im Mittelalter als nur schwer einnehmbar galt. Bereits in salischer Zeit kam es zum Bau einer großräumigen Burganlage, die erstmals im Jahre 1081 urkundlich erwähnt wurde. In staufischer Zeit fanden bedeutende Aus- und Umbauten statt. Dazu gehörten Turm, Brunnenturm und der Palas in zwei Bauphasen. Auch im Spätmittelalter und in früher Neuzeit folgten weitere Baumaßnahmen. Ab dem 17. Jahrhundert begann sie allmählich zu verfallen. Im 19. Jahrhundert fanden jedoch bereits erste Restaurierungsmaßnahmen statt. Im 20. Jahrhundert wurde der Palas nach Plänen von Rudolf Esterer neu gebaut. Einige Jahre später kamen zwei Kastellanhäuser hinzu und 1964-1966 wurde der Hauptturm um eine Etage erhöht. Als berühmte Herrscher auf dem Trifels sind Friedrich I. Barbarossa, Heinrich VI., Friedrich II. sowie Heinrich VII. zu nennen. Besonders bekannt ist Richard I. Löwenherz, der nach seinem wenig erfolgreichen Kreuzzug gefangen und später von Heinrich VI. auf dem Trifels festgesetzt wurde. Die Reichskleinodien des Heiligen Römischen Reiches wurden auf der einstigen Reichsburg Trifels ab 1125 aufbewahrt. Auch heute können noch die Nachbildungen im Innern der Burg bestaunt werden. Der wiederaufgebaute Trifels gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Wasgau und bietet dem Besucher für den Eintrittspreis unwahrscheinlich viel zu entdecken. Besonders imposant sind der Brunnenturm, der Kaisersaal und die atemberaubende Aussicht vom oberen Plateau aus hinüber zu den Burgen Anebos und Scharfenberg (Münz) sowie in den Pfälzerwald und die Rheinebene. Seit 1866 kümmert sich der Trifelsverein e.V. um die Burg.

Weg: In Annweiler folgt man der Beschilderung bis zum Parkplatz der Burg Trifels (Parkplatz „Schlossäcker“). Von dort führt der Weg in etwa 20 Minuten zur Kasse. Die Burganlage hat nur zu bestimmten Zeiten geöffnet. Bitte informieren Sie sich vor einem Besuch auf der Internetseite der GDKE (Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz) über die aktuellen Öffnungszeiten.

Koordinaten Parkplatz „Schlossäcker“: 49.194417, 7.980220
Buch "Auf Burgtour im Südlichen Pfälzerwald"

Kommen Sie mit auf eine abenteuerliche "Burgtour" zu 28 geheimnisvollen Burgen im Südlichen Pfälzerwald.

28 Burgbeschreibungen, Übersichtskarte, Anfahrt- und Anmarschwege zu allen aufgeführten Burgen mit über 270 Farbfotos auf 176 Seiten im
Format DIN A5. Von zahlreichen Burgen sind auch die GPS-Koordinaten eines nahe gelegenen Parkplatzes aufgeführt.

Nur € 19,80 inkl. MwSt..  

Im Buchhandel erhältlich unter ISBN 978-3-9819977-3-6
Zurück zum Seiteninhalt