Burg Wineck - Verlag M. Bollheimer

Direkt zum Seiteninhalt
Burg Wineck
Château de Wineck
Wineckerthal (Elsass)

Lage: Auf einem Bergrücken oberhalb von Wineckerthal bei Dambach.

Info: Auf dem zur Gemeinde Dambach gehörenden Winecker Schloßberg thronen stolz die Reste der einstigen Burg Wineck, die auch Windeck genannt wird. Sie gehört zu den kleineren Felsenburgen des Gebietes und wurde vermutlich im 13. Jahrhundert durch eine Familie Ettendorf errichtet und ging noch vor 1338 als Lehen an die Herren von Saarbrücken-Warsberg. Einem Gefälleregister aus dem Jahre 1517 kann entnommen werden, dass Burg Wineck zur nahegelegenen Schöneck gehörte. Winecks Zerstörung soll 1680 erfolgt sein. Die Anlage gliedert sich in einen nördlichen und einen südlichen Felsen. Am nördlichen sind nur wenige Bearbeitungen am Fels zu erkennen. Der südliche verfügt jedoch über beachtliche Mauerreste. Die östliche Unterburg ist mit den Resten der Ringmauer mit insgesamt 2 Zugängen umgeben. Es gab verschiedene Bauten in der Unterburg - einer hinter dem südlichen Eingang direkt am Fels, der den Zugang zur Oberburg ermöglichte. Hier existierte wohl eine Holztreppe. Oben am Fels erkennt man eine Felsenkammer, die als Wächter- oder Vorratskammer gedient haben könnte. Neben der Kammer sieht man die in den Fels gehauene Treppe, die nach oben führt. Auf der Oberburg gab es ein großes Wohngebäude in polygonaler Form. Zur Nordseite hin existieren die massiven Reste der Schildmauer. Ebenfalls befindet sich auf der Oberburg eine Filterzisterne. Die Oberburg ist leider nicht zugänglich. Die Ruine macht einen naturbelassen, mystischen Eindruck. Den Besuch der Burg kann man mit Burg Wittschlössel kombinieren. Der Parkplatz ist derselbe. Es empfiehlt sich, zuerst Burg Wittschlössel zu erwandern und dann auf dem selben Rückweg den Abstecher zur Wineck mitzunehmen.

Weg: An der D 53 zwischen Obersteinbach und Wineckerthal befindet sich in Fahrtrichtung Wineckerthal linker Hand ein Waldparkplatz mit einem Holzschild „Ruines du Schoeneck et du Wineck“. Man folgt dem breiten Wanderweg bis zu einer Linkskurve, an der rechts der ausgeschilderte Pfad zur Burg Wineck beginnt. Man benötigt etwa 25 Minuten vom Parkplatz aus.
Burgenkompaktführer Nordvogesen

Kommen Sie mit auf eine abenteuerliche "Burgtour" zu 28 geheimnisvollen Burgen im Elsass und in Lothringen.
Willkommen im Reich der Felsenburgen im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen und angrenzenden Gebieten.

Buch mit 28 Burgbeschreibungen, Übersichtskarte, Anfahrt- und Anmarschwege zu zahlreichen aufgeführten Burgen mit über 220 Farbfotos auf 172 Seiten im Format 170x120mm.

Nur € 14,80 inkl. MwSt..  

Im Buchhandel erhältlich unter ISBN 978-3-9814506-8-2
Zurück zum Seiteninhalt